Beratung

KiJA-banner-Beratung.jpg


Beratung ist neben Projekt- und Öffentlichkeitsarbeit eine der drei großen Aufgabengebiete der KiJA-Kärnten

Unser Beratungskonzept: Wir beraten dich kostenlos und vertraulich.

Wir haben den gesetzlichen Auftrag, als Interessensvertretung für Kinder und Jugendliche zu helfen und zu unterstützen. Diesem Auftrag kommen wir unter anderem durch unsere Beratungsangebote nach.

Erstkontakt

Jaki-rot-thumbsup.png
Grundsätzlich gibt es für den Erstkontakt keine Altersbegrenzung, es muss sich bei der Anfrage aber jedenfalls um Angelegenheiten eines Kindes oder Jugendlichen handeln. Die KiJA ist Ansprechpartner für alle Themenbereiche, die Kinder und Jugendliche betreffen, die Zuständigkeit erstreckt sich auf das gesamte Bundesland Kärnten.

Form und Dauer der Beratungen

Beratungen erfolgen am Telefon, via E-Mail oder im persönlichen Kontakt. Die Dauer der Beratung hängt von der konkreten Anfrage ab - kann ein einmaliges Informationsgespräch sein, aber auch aus oftmaligen vielfältigen Kontakten bestehen, die sich über Monate erstrecken.
Beratung-AL-XL.jpg

In Beratungen sehen wir die Herausforderungen von Kindern und Jugendlichen. Daraus können auch konkrete Projekte entstehen, die einen Nutzen für eine größere Gruppe haben.


Ablauf der Beratung

AuftraggeberIn soll das Kinder/der/die Jugendliche sein. Zumindest findet nach dem Erstkontakt ein Gespräch mit unserem eigentlichen AuftraggeberIn statt.


Die Beratung beginnt mit einer Problemanalyse, in der Informationen eingeholt werden und nach der entschieden wird, ob und wie wir in die Beratung einsteigen (als Vermittlerin, Vertreterin, Begleiterin und/oder Beraterin). Komplexe Beratungen werden wenn möglich durch zwei Mitarbeiterinnen durchgeführt, beispielsweise in der Aufteilung der juristischen und psychosozialen Aspekte.


Wichtig ist uns jedenfalls, dass wir den Fokus auf die Perspektive des betroffenen Kindes legen und wenn möglich als „Sprachrohr“ seiner Bedürfnisse und Wünsche fungieren, weil diese oft von den beteiligten Erwachsenen nicht gesehen oder erkannt werden (können).


Ziele der Beratung

Das Kind/ der/die Jugendliche soll in seiner Position und mit seinen Interessen und Bedürfnissen gestärkt werden. Generell soll sich die konkrete Lebenssituation des betroffenen Kindes verbessern bzw. dem Kind/dem Jugendlichen relevante Informationen weitergegeben werden.

Beratung-Michael-Kravanja.jpg

Die KiJA ist keine Beratungsstelle für Erwachsene, die ihre Probleme auf Kinder übertragen oder ihre Konflikte auf dem Rücken von Kindern austragen.

Die KiJA ist keine Klagemauer für Eltern oder andere Bezugspersonen und kein Therapieangebot für junge Menschen .